Lehrstelle zum/zur Printmedienverarbeiter/in EFZ

Printmedienverarbeiter/in EFZ

«Einrichten, einstellen, steuern, prüfen, anleiten, überwachen»
Printmedienverarbeiter und Printmedien­verarbeiterinnen stellen in Gross-, Mittel- und Kleinbetrieben die Produktions­prozes­se und deren organisatorische Komponenten sicher. Sie sind fähig, Produktionsprozesse konzeptionell zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren. 

  • Im Bereich Bindetechnologie fertigen sie grössere Serien von Büchern und Broschüren industriell. Sie setzen elektronisch gesteuerte Maschinen und komplexe Produktionsanlagen fachgerecht ein.
  • Sie beherrschen die Herstellverfahren für unterschiedliche Buchformen und Arbeitsprozesse.
  • Sie setzen die Produktionsprozesse um und steuern die Anlagen.
  • Im Bereich Buchbinderei kre­ie­ren sie in Handarbeit Ein­zelstücke oder fertigen mit speziellen Maschinen Einbände, Ringbücher, Mappen, Schachteln und Alben in kleinen Serien.
  • Mit ihrem handwerklichen und gestalterischen Geschick setzen sie die vielfältigen Kundenwünsche um.
  • Im Bereich Versandtechnologie übernehmen sie den Versand von Zeitungen und Zeitschriften mit hoher Auflage.
  • Als Linienführende bedienen sie die komplexen Produktionsanlagen mit Hochleistungsaggregaten und steuern damit die termingerechte Auslieferung der Produkte gemäss den Versandinstruktionen.
  • Sie verfügen über Kenntnisse, um den Versand ab Rollendruckmaschine zu strukturieren und gemäss Anforderungen zu planen.
  • Im Bereich Druckausrüstung übernehmen die Printmedienverarbeiter und Printmedienverarbeiterinnen die Arbeitsprozesse in der Druckweiterverarbeitung.
  • Sie setzen technisch und elektronisch komplexe Maschinen zur Druckbogenverarbeitung ein. Vorab richten sie die Anlagen fachgerecht ein und sind für den gesamten Prozess verantwortlich.

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule, gute mittlere Stufe.

Ausbildungsdauer
4 Jahre berufliche Grundbildung in der Bindetechnologie, der Buchbinderei oder der Versandtechnologie. 3 Jahre berufliche Grundbildung in der Druckausrüstung.

Sonnenseite
Printmedienverarbeiter und Printmedienverarbeiterinnen sind gesuchte Fachkräfte. Sie führen die unterschiedlichsten Aufträge aus, jeder Auftrag ist eine neue Herausforderung.

Schattenseite
Maschinen und Produktionsanlagen verursachen Lärm. Man ist praktisch den ganzen Tag auf den Beinen.

Vorurteil
Bei den eingesetzten Anlagen braucht man doch nur noch die richtigen Knöpfe zu drücken.

Realität
Bei Grossauflagen wäre manuelles Verarbeiten nicht zu bewältigen. Die Druckerzeugnisse sollen aber stets hohe Qualität aufweisen. Es braucht ausser Fachkenntnissen auch fundierte technische Kenntnisse, um die Anlagen optimal einzusetzen und die geforderte Qualität zu erreichen.

Was, wozu ?
Damit sich der Kunde das fertig gedruckte Buch vorstellen kann, stellt der Printmedienverarbeiter ei­nen Blindband her. Aufgrund dieses Musters wird das endgültige Format be­stimmt.

Damit die von der Druckerei gelieferten Papierbogen auf die vorgeschriebene Grösse zugeschnitten werden, stellt die Printmedienverarbeiterin die Schneidmaschine entsprechend ein.

Damit die Einstellungen an Maschinen und Produktionsanlagen garantiert richtig sind, nimmt der Printmedienverarbeiter immer wieder Stichproben und kontrolliert sie. Bei Unstimmigkeiten korrigiert er die Einstellungen.

Damit jeder Produktionsgang zügig abgewickelt werden kann, weist die Printmedienverarbeiterin dem Hilfspersonal die jeweiligen Arbeiten zu.

Damit der Printmedienverarbeiter die Anlagen korrekt einrichten kann, kennt er Qualität und Eigenschaften der verschiedenen Papier- und Kartonsorten und kann sie berücksichtigen.

Damit ein Maschinenfehler nicht die ganze Produktion zerstört, überwacht die Printmedienverarbeiterin die Herstellung und greift bei einem Defekt sofort ein.
 

Anforderungsprofil

  • Exakte Arbeitsweise
  • Geringe Lärmempfindlichkeit
  • Gute Beobachtungsgabe
  • Gute Konstitution
  • Handgeschicklichkeit, bildnerische Kreativität
  • Interesse für maschinelle Technik und Elektronik
  • Organisationstalent
  • Rasche Reaktionsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit, Hilfskräfte anzuleiten
  • Zuverlässigkeit


Entwicklungsmöglichkeiten

  • Medieningenieur/in BSc FH Media- oder IT-Management
  • Dipl. Techniker/in HF Polygrafie oder Medienwirtschaft und -management
  • Dipl. Publikationsmanager/in, dipl. Geschäftsführer/in (höhere Fachprüfung mit eidg. Diplom ED)
  • Spezialist/in Printmedienverarbeitung, Druckkaufmann/-frau (Berufsprüfungen mit eidg. Fachausweis EFA)
  • Printmedienverarbeiter/in EFZ in einem weiteren Fachbereich (Zusatzgrundbildung)

Jetzt bewerben!

Laura Oeggerli
+41 61 467 85 92

HR-Assistentin

Werde ein Medienmacher.

Medienmacher werden

Wir machen Druck.

Team Akzidenzen

Ihr Browser ist veraltet.

Die Seite wird in diesem Browser nicht optimal dargestellt. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.